Nassian

Die Stadt Nassian liegt im Nordosten von Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste) in Westafrika. Die Volksgruppe heißt Koulango. Nassian hat mit seinen umliegenden 42 Dörfen 25.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die Menschen leben fast ausschliesslich von der Landwirtschaft. Für die eigene Versorgung und den regionalen Markt werden vor allem Igname (Yams), Gombo (Okra), Maniok, Auberginen, Tomaten, Pfeffer produziert. Für den Export werden Anacarde (Cashew-Nüsse) angebaut. Es gibt mehr Ackerbau als Viehwirtschaft. Manche Bauernhöfe haben einige Hühner, Schafe, Ziegen oder Kühe. Es gibt 35 Grundschulen, ein Gymnasium und ein Krankenstation. Im Stadtzentrum findet ein großer Wochenmarkt statt. In unmittelbarer Nähe befindet sich der grosse Comoé- Nationalpark.

Die nächste grössere Stadt Bondoukou liegt 110 km entfernt. Bis zur Wirtschaftmetropole Abidjan sind es 550 km.

Für die Sprache Koulango ist die mündliche Tradition sehr wichtig.  Es gibt keine Schrift. Das heißt, von Generation zu Generation werden Weisheiten, Sagen, Legenden, historische Geschichten und Lieder mündlich weitergegeben. Hier sind einige Sprichworte aufgeschrieben und übersetzt:

Njon ta la ku tulo, le jon pe howe
un seul homme tue l'elephant, mais tous en mangent.
Ein Mensch tötet den Elefant, aber alle essen ihn auf.

Bini sa naga, hama pa yago
L'enfant qui a commencé à marcher , n'oublie pas la marche.
Ein Kind, was den ersten Schritt gemacht hat, vergißt das Laufen nicht mehr.